Datenanalyse Pflanzliche Märkte

Analyse der EU-Daten vom 02.06.2022: In ihrer dritten Schätzung des neuen Getreidejahres 2022/23 zeichnet die EU-Kommission zwar weiter ein optimistisches Bild für die Ernte im Sommer 2022, revidierte die Erwartungen gegenüber dem Vormonat jedoch erneut um 2 Mio.t nach unten. Von der ersten Schätzung im März, als die EU-Kommission noch 297,7 Mio.t Getreide erwartet hatte, verbleiben in der Maischätzung (02.06.22) noch 293,8 Mio.t. Damit liegt die neue Ernte voraussichtlich nur noch knapp über dem Vorjahr. In Summe läge die diesjährige Ernte aber immer noch gut 10 Mio.t über dem Durchschnitt der zurückliegenden 7 Jahre (EU-27 o.UK; Ø 7 Jahre = 283,2). (Werner Schmid; Abt.4, LEL) Lesen Sie weiter...

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung