Service-Navigation

Suchfunktion

Diversifizierung

Ob Direktvermarktung oder Ferienquartier, Vesperstube oder Photovoltaikanlage - viele landwirtschaftliche Unternehmerfamilien in Baden-Württemberg haben ihre klassischen Produktionszweige um zusätzliche Nebenbetriebe erweitert.

42 Prozent aller Betriebe haben ein oder mehrere Einkommen aus der Diversifizierung. Die Erzeugung von erneuerbaren Energien stellt die mit Abstand häufigste Einkommensquelle dar. Von allen landwirtschaftlichen Betrieben mit Einkommenskombinationen diversifizieren 59 % in diesem Bereich.

Tabelle: Landwirtschaftliche Betriebe insgesamt und mit Einkommenskombinationen in Baden-Württemberg 2016
Anzahl Betriebe
Betriebe insgesamt 40.480
   dav. Betriebe mit Einkommenskombinationen 17.730
      dav. Bereitstellung v. Gesundheits-, Sozial- od. Bildungsleistung /
      dav. Verarbeitung und Direktvermarktung landw. Erzeugnisse 2.890
      dav. Fremdenverkehr, Beherbergung, Freizeitaktivitäten 1.350
      dav. Pensions- und Reitsportpferdehaltung 2.230
      dav. Erzeugung erneuerbarer Energien 10.440
      dav. Herstellung von handwerklichen Erzeugnissen im Betrieb /
      dav. Be- und Verarbeitung von Holz 880
      dav. Fischzucht und Fischerzeugung /
      dav. Arbeiten für andere landwirtschaftliche Betriebe 2.280
      dav. Arbeiten außerhalb der Landwirtschaft 1.240
      dav. Forstwirtschaft 3.090
      dav. sonstige Einkommenskombinationen 600

Mehrfachnennungen möglich
Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Stand 12.2018

Fußleiste