Service-Navigation

Suchfunktion

Kulturlandschaft

Biodiversitätsberatung

Die Landwirtschaft hat sich innerhalb der letzten Jahrzehnte stark verändert. Schlaggrößen haben zugenommen und die Fruchtfolgen sind enger geworden. Gleichzeitig werden ertragsschwache und schwierig zu bewirtschaftende Flächen kaum mehr genutzt oder sind zu Wald geworden. Beide Entwicklungen, Intensivierung und Nutzungsaufgabe, bedrohen die Biodiversität - die Vielfalt an Tieren, Pflanzen und Lebensräumen.
Die baden-württembergischen Agrarumweltmaßnahmen wie das Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl (FAKT) und die Landschaftspflegerichtlinie (LPR) setzen hier an und unterstützen die Erhaltung und die Entwicklung von biologischer Vielfalt in der Kulturlandschaft.
Die Gesamtbetriebliche Biodiversitätsberatung (GBB) unterstützt landwirtschaftliche Familenbetriebe dabei, die Artenvielfalt auf ihren Flächen zu fördern und gleichzeitig ihre Betriebe wettbewerbsfähig zu gestalten. Ihr Ziel ist es, dass Beratungskräfte gemeinsam mit den landwirtschaftlichen Betrieben betriebsindividuelle und innovative Lösungen entwickeln. Diese werden daraufhin, in einem betriebsindividuellen Maßnahmenplan, veranschaulicht.

GBB - Bestandteil von Beratung, Zukunft, Land

GBB-Projekt: Kommunikation und Bildung

GBB - Werdegang und Arbeitsgrundlagen

Fußleiste