Aquakultur



Aquakultur ist die Aufzucht von aquatischen, also im Wasser lebenden Organismen unter kontrollierten Bedingungen. Bislang war dieser Bereich der Nahrungsmittelproduktion nur in 10-jährigen Abständen als Binnenfischereierhebung im Rahmen einer Landwirtschaftszählung Teil des agrarstatistischen Erhebungsprogramms.

In Baden-Württemberg werden fast ausschließlich Fische und nur in geringem Umfang (Fluss-)Krebse großgezogen. Muscheln und Wasserpflanzen werden im Land nicht produziert. Der Schwerpunkt der Erzeugung liegt auf der Regenbogenforelle (ca. 55 % aller Speisefische/Stand 2021).

Die Vermarktungswege wurden 2020 erhoben. 60,7 % wurden über den Großhandel und 14,5 % wurden direkt vermarktet. Die restlichen Mengen gingen in die Weiterverarbeitung im eigenen Betrieb (12,7 %), an den Einzelhandel (4,4 %) oder an Sonstige (7,8%)  wie zum Beispiel Gastronomie, Angelparks, andere Aquakulturbetriebe und weiterverarbeitende Betriebe zur Veredelung.




Tabelle: Aquakulturbetriebe und erzeugte Speisefischmengen
Jahre Aquakulturbetriebe Speisefischmenge
Anzahl Index (2012 = 100) Fisch (kg) Index (2012 = 100)
2012 201 100 3.186.750 100
2013 197 98 3.454.860 108
2014 155 77 3.445.235 108
2015 110 55 2.342.098 73
2016 106 53 2.524.767 79
2017 100 50 2.765.670 87
2018 97 48 3.012.795 95
2019
97
48
2.929.624 92
2020

96

48
2.711.356

85

2021 95 47

2.579.010

81

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg


Stand 06/2022

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung