Weihnachtsbaumkulturen



Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg erfasste im Zuge der repräsentativen Bodennutzungshaupterhebung 2020 rund 2.500 ha Weihnachtsbaumkulturen. Die Bodennutzungshaupterhebung wird bundeseinheitlich auf Grundlage des Agrarstatistikgesetzes durchgeführt. Die Erfassungsgrenze für Weihnachtsbaumkulturen als Dauerkulturen liegt bei 1 ha Fläche.




Weihnachtsbaumkulturen im Gemeinsamen Antrag

Landwirtinnen und Landwirte geben im Rahmen des Gemeinsamen Antragsverfahren an, wie sie ihre landwirtschaftlichen Flächen bewirtschaften (Betriebe, die keinen Gemeinsamen Antrag stellen, werden demzufolge hier nicht erfasst). Unter Nutzcode NC 983 geben die Antragstellerinnen und Antragsteller den Umfang der gepflanzten Weihnachtsbaumkulturen an. Dazu wurde 2017 u.s. Karte erstellt. Hier wird die Verteilung der Flächen im Land deutlich: Sie zeigt ein recht heterogenes Bild mit leichten Schwerpunkten im Odenwald (LK Mosbach), auf dem Härtsfeld im Ostalbkreis und in der Ortenau (LK Offenburg).


Karte: Verteilung des Weihnachtsbaumanbaus in Baden-Württemberg nach Gemeinden

Karte_Weihnachtsbaumkulturen
Quelle: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Gemeinsamer Antrag 2017

Stand 08/2022

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung